Spenden per Testament

Für viele Menschen ist es eine große Beruhigung, wenn sie wissen, dass sie für die Zeit nach ihrem Tod vorgesorgt haben. Vielleicht geht es Ihnen ähnlich und Sie wollen mit ihrem Testament Gutes bewirken.
Die IB-Stiftung bietet Ihnen hierzu Informationen und dient als Anlaufstelle, um Ihnen die richtigen Ansprechpartner*innen zu vermitteln, die Ihnen bei diesem sensiblen Thema zur Seite stehen. Für mehr Informationen laden sie sich gern unseren Ratgeber herunter:

Download Erbschaftsratgeber


Mit Ihrem Testament können Sie Einfluss auf die Zukunft nehmen und etwas von dem weitergeben, das Ihnen im Leben wichtig war. Neben der Absicherung Ihrer Familienangehörigen, Freunde oder Bekannten können Sie auch eine Organisation bedenken, die Ihnen am Herzen liegt. Dies können Sie in ihrem letzten Willen verfügen. Sie sichern so nachhaltig die Umsetzung der Projekte des Internationalen Bundes – vor Ort oder überregional, ganz nach Ihren Wünschen.

Wir informieren Sie gern über die Möglichkeiten und rechtlichen Grundlagen der Testamentsgestaltung. Dabei arbeiten wir eng mit Fachanwälten für Erbrecht zusammen. Allein Ihr Wille zählt!

Behindertentestamente

Das Behindertentestament zielt auf eine möglichst lebenslange finanzielle Absicherung des Menschen mit Behinderung ab. Dabei wird das ererbte Vermögen so gesichert, dass dieser sowohl die üblichen Sozialleistungen erhält als auch die wirtschaftlichen Vorteile des Erbes nutzen kann. Darüber hinaus soll das Vermögen, das dem Kind mit dem Erbfall zufällt, nach dessen Tod möglichst ungeschmälert innerhalb der Familie weitergegeben werden können.           ­

Dieser Schutz Ihres Vermögens ist mit der gesetzlichen Erbfolge nicht möglich. Deshalb müssen sie ein Testament zugunsten Ihres Kindes mit Behinderung verfassen bzw. verfassen lassen und dieses so gestalten, dass es auf die besonderen Belange Ihres Kindes Rücksicht nimmt. Auch hierzu können wir Sie individuell beraten.