IB-Weihnachtswichtel

Eine Lebensmittelaktion des IB-Bildungszentrums Eislingen

Weihnachtszeit – das bedeutet für viele von uns Kartoffelpuffer essen auf dem Weihnachsmarkt, durch die Geschäfte der bunt geschmückten Innenstadt bummeln, Geschenke besorgen und das Zusammensein mit der Familie. Doch dieses Weihnachten ist alles anders: Weihnachtsmärkte sind aufgrund der Corona-Krise vielerorts verboten, Treffen mit Freunden ist nicht mehr möglich, Zugehörige einer Risikogruppe sollen ihre Wohnung nur selten verlassen. Auch die finanziellen Möglichkeiten vieler Menschen sind durch Kurzarbeit oder Jobverlust stark eingeschränkt.

    

Mitarbeitende des IB-Bildungszentrums Eislingen haben sich deswegen die Aktion "IB-Weihnachtswichtel" ausgedacht. An zwei Terminen, einmal vor Nikolaus am 6. Dezember und kurz vor Weihnachten am 22. Dezember fährt ein Bundesfreiwilliger mit dem IB-Bus Lebensmittelpakete zu bedürftigen Haushalten. Außerdem werden an diesen Tagen Lebensmittel an Bedürftige aus der näheren Umgebung auf dem Hof des Bildungszentrums in Eislingen ausgegeben.

Am 4. Dezember finden sich in den Paketen verschiedene Backzutaten und -utensilien für die Herstellung von Weihnachtsgebäck. Am 22. Dezember gibt es Rezepte und Lebensmittel für ein Weihnachtsmenü.

Wer bekommt die Lebensmittel?

Die Mitarbeiter*innen kennen die Bedürftigen bereits durch verschiedene Projekte und Maßnahmen. Es sind hauptsächlich alleinerziehende Personen mit Kindern, von Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit betroffene Familien sowie ältere und kranke Menschen. Die dekorierten Lebensmittelboxen sollen weihnachtliche Stimmung verbreiten und zum gemeinsamen Backen und Kochen anregen. Außerdem sind die Betroffenen durch die Spende finanziell noch in der Lage, kleine Weihnachtsgeschenke für ihre Kinder, Enkelkinder und Angehörigen zu kaufen.

 

Wer sind die Weihnachtswichtel?

In die Rolle der IB-Weihnachtswichtel schlüpfen Teilnehmende aus den verschiedenen Maßnahmen, die das IB-Bildungszentrum im Landkreis Göppingen für die Agentur für Arbeit durchführt: Das Berufsfeld Hauswirtschaft erstellt die Einkaufslisten für die Lebensmittelbestellungen sowie die Rezeptheftchen. Die Teilnehmenden der berufsvorbereitenden Maßnahmen im Berufsfeld Lager und Handel bestellen und verpacken die Lebensmittel. Und die weihnachtliche Dekoration kommt von den jungen Menschen, die sich in den Metall-, Farb- und Holzwerkstätten beruflich orientieren.

Ein Teil von ihnen stammt aus einem anderen Kulturkreis und hat kaum einen Bezug zu Weihnachten. Dadurch, dass sie bei der Aktion mithelfen, erfahren sie, wie man Solidarität gerade auch in herausfordernden Zeiten leben kann und dass gesellschaftliches Engagement und Hilfsbereitschaft auch über die Weihnachtszeit hinaus nicht nur anderen guttut.

ALTRUJA-PAGE-AIJF

 

Ergänzende Datenschutz-Hinweise zu Onlinespenden

Die IB Stiftung nimmt den Schutz der persönlichen Daten sehr ernst. Deshalb werden persönliche Daten ausschließlich im Rahmen der geltenden gesetzlichen Vorschriften erhoben. Alle Daten werden über eine sog. TLS-Verschlüsselung übertragen und werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.